Einigung im Tarifstreit des öffentlichen Nahverkehrs

Im Tarifstreit zwischen dem Kommunalen Arbeitgeberverband im öffentlichen Nahverkehr Sachsens und der Gewerkschaft ver.di konnte am Mittwoch nach mehrstündigen Verhandlungen eine Einigung erzielt werden. Die Parteien verständigten sich auf zusätzliche freie Tage für Schichtarbeiter, eine Neuregelung der Lohnzahlung bei Krankheit, eine Erhöhung der Zeit- und Erschwerniszuschläge, eine Anhebung der Zulagen für Schichtarbeit und Fahrdienst sowie die Kopplung der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit an den kommunalen öffentlichen Dienst im Tarifgebiet Ost. Die Laufzeit des Tarifvertrages geht bis zum 31. Dezember 2018 mit einem Sonderkündigungsrecht zum 31. Dezember 2017.