Straßen- und Brückenbau beginnt

Dank der günstigen Witterung hat das Baugeschehen an zahlreichen Stellen in Werdau Fahrt aufgenommen. Am Dienstag begann die Sanierung der Brücke in der Plauenschen Straße. Das Pleißen-Viadukt wird halbseitig in zwei Bauabschnitten gebaut. Abgesehen von einigen kurzen Sperrungen kann die Straße weiterhin in Richtung Zentrum befahren werden. Allerdings wird der Busverkehr über den Johannisplatz umgeleitet, die Haltestelle wird ab 11. März vom ehem. Reißfaserwerk auf den Johannisplatz verlegt. Stadtauswärts ist die Plauensche Straße während der Bauzeit bis zur Baustelle bzw. Einfahrt Sandgasse befahrbar. Laufen alle Maßnahmen planmäßig, soll die Brücke im Oktober wieder beidseitig befahrbar sein.  Auch an anderen Stellen der Stadt wird gebaut. Noch in dieser Woche beginnt der grundhafte Ausbau der Annen- und der Charlottenstraße. Ab 18. März erfolgt dann auch die Sperrung der Straße „An den Teichen“.