Erzgebirge Aue trennt sich von Steffen Heidrich

Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue und Sportdirektor Steffen Heidrich gehen ab sofort getrennte Wege. Vereinspräsident Lothar Lässig einigte sich mit dem 45-Jährigen am Montag auf eine sofortige Vertragsauflösung. „Die Trennung erfolgt im beiderseitigen Einvernehmen. Unsere Auffassungen hinsichtlich der sportlichen Planung waren einfach zu unterschiedlich“, begründet Lothar Lässig die Entscheidung. Der Vereinsboss dementierte gleichzeitig Gerüchte über eine Trainerentlassung: „Cheftrainer Karsten Baumann bleibt in der Verantwortung. Er bereitet unsere Mannschaft auf das Derby gegen Dresden vor. Dem ist alles andere unterzuordnen.“