Staatsschutz ermittelt nach Schlägerei

Zwickau- Eine Schlägerei auf dem Hauptmarkt hat jetzt den polizeilichen Staatsschutz auf den Plan gerufen. Nach aktuellen Erkenntnissen war am Samstagabend eine Gruppe im Bereich des Theaterbrunnens zunächst angepöbelt worden. Nach 22:30 Uhr verließen die späteren Angreifer ein am Markt befindliches Lokal. Die Gruppe wurde erneut angepöbelt und dann tätlich angegriffen. Eine Person, die sich selbst als „Nazi“ bezeichnete, sah in der Personengruppe „Nazigegner“. Zeugen berichten von Schlägen, Tritten und Kopfstößen, die zu Hämatomen, Platzwunden und zu einer Fußfraktur führten. Ein unbeteiligter Anrufer sprach von geschätzten 20 bis 30 beteiligten Personen. Nach Angaben der Polizei müssen Umfang und Ablauf der Auseinandersetzung noch aufgeklärt werden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es weitere Geschädigte, Zeugen und Tatverdächtige gibt und bitten Zeugen, sich unter 0375 /4284480 zu melden.