Autodieb verursacht 50.000 Euro Schaden

Werdau – Nachdem er in der Nacht zum Sonntag einen schwarzen Mercedes (A 250) auf der Zwickauer Amtsgerichtsstraße gestohlen hatte, fuhr der Täter nach Werdau. Auf der Uferstraße kam das Auto gegen 2:50 Uhr wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und durchbrach nach der Kreuzung Johannisstraße/ Postberg ein Fußgängergeländer sowie die Steinwand eines Carports. Trotz des Unfalls fuhr der Autodieb unbekümmert weiter. Kurze Zeit später wurde der unverschlossene PKW auf der Ernst-Toller-Straße von der Polizei aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro, der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Zeugen sollten sich an das Polizeirevier Werdau wenden, Tel. 03761/ 702-0.