Überraschende Pokalniederlage für RSC Rollis

Die GOLDMANN Dolphins Trier haben die Sensation geschafft und die RSC Rollis Zwickau aus dem DRS-Pokal geworfen. In einer auf hohem Niveau und einer enormen Offensiv-Power geführten Viertelfinalpartie bezwangen die seit Wochen personell arg dezimierten Dolphins am Samstagabend den zweifachen Pokalsieger, Bundesliga-Tabellenführer und amtierenden Vizemeister aus Zwickau mit 100:91 (25:20; 51:48; 74:68) letztendlich auch verdient. Den Gastgeber standen lediglich drei Einwechselspieler zur Verfügung, die von ihren 200 Fans in einem wahren Pokal-Fight bis zum Ende bedingungslos unterstützt und in den Schlussminuten mit stehenden Ovationen gefeiert wurden. Gelegenheit zur Revanche haben die Scheffelberger bereits am kommenden Wochenende, wenn die Dolphins am 18. Bundesligaspieltag nach Zwickau kommen.