Fußgänger ignoriert rote Ampel – Kleinkind verletzt

Zwickau – Weil ein Fußgänger am Mittwochabend trotz roter Ampel die Bosestraße überquerte, musste ein Linienbus eine Gefahrenbremsung einleiten. Einen Zusammenstoß konnte der 55-jährige Busfahrer zwar verhindern, jedoch stürzte im Bus ein Kinderwagen um. Das darin liegende, 20 Monate alte Mädchen wurde leicht verletzt und musste zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen den 58-jährigen Fußgänger, der knapp 1,9 Promille Alkohol in der Atemluft hatte, wird ermittelt.