Dieseldieb auf frischer Tat gestellt

Werdau – Bereits am Freitagabend wurde ein Dieseldieb auf frischer Tat gestellt. Der Fahrer einer Spedition war unplanmäßig zum Firmenstandort an die Bahnhofstraße zurück gekehrt und stellte einen Audi zwischen den geparkten Lkw fest. Die alarmierte Polizei fand einen 62-Jährigen auf dem Gelände, in dessen Pkw sich 16 Fünfliterkanister voller Diesel sowie ein Gartenschlauch mit frischen Dieselspuren befanden. Außerdem spuckte der Mann ständig aus. Der Tatverdächtige ist als Kraftfahrer bei der Spedition angestellt. Er gab an, den Diesel aus Russland mitgebracht zu haben und gerade seinen LKW gewaschen zu haben. Die Polizei ermittelt.