Menschen mit Behinderung malen ihr „Zwigge“

Im Ärztehaus der Diakonie Stadtmission Zwickau, Lothar-Streit-Straße 22, wurde am Montag eine Ausstellung mit Bildern der Mal- und Zeichen AG der Mauritiuswerkstatt eröffnet. Die mit verschiedenen Techniken entstandenen Bilder spiegeln die Sicht der Künstler auf ihr „Zwigge“ wieder. In drei- und mehrwöchigen Arbeitsphasen sind 2007, 2009 und 2012 hauptsächlich Acrylbilder aber auch Bleistiftzeichnungen mit Zwickauer Motiven entstanden. Jeder Teilnehmer malte in dem ihm eigenen Stil und Können Impressionen seiner Stadt. Persönliche Erinnerungen und Ideen flossen darin ein. Identität und Zugehörigkeit spielen eine große Rolle. 2009 wurden Bilder dieser Serie bereits in der Zwickauer Sparkasse präsentiert.