Erste Arztpraxis im Landkreis wird Hilfepunkt

Geschäfte und Einrichtunge, in denen hilfsbedüftige Kinder Schutz und Beratungsangebote finden, werden seit 2007 im Landkreis Zwickau als „Hilfepunkte“ markiert. Rund 300 Partner konnte das Landratsamt bislang in der Region gewinnen. Mit der Gynäkologischen Praxis Philipp auf der Werdauer Uferstraße wurde in dieser Woche die erste Arztpraxis aufgenommen. Diana Pagel, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, führt jeden ersten Dienstag im Monat sogenannte „Teeny-Sprechstunden“ durch. Auch hier geht es darum Ängste und Vorurteile abzubauen und das Selbstvertrauen junger Mädchen zu stärken. Kennzeichen für Partner des Hilfepunktes ist ein runder Aufkleber, der speziell auf die Wahrnehmung von Kindern abgestimmt wurde. Diese lernen wiederum durch altersgerechte Filme in KiTas, Horten und Grundschulen die Bedeutung des Angebots kennen.