17-Jähriger rennt in Pkw

Zwickau, OT Niederplanitz – Ein 17-Jähriger lief am Freitagmorgen auf der Inneren-Zwickauer-Straße vor einen Pkw und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er stand sofort wieder auf und rannte weiter, vermutlich um den Bus gegenüber noch zu erreichen. Die Busfahrerin ließ den blutenden Mann jedoch nicht einsteigen und alarmierte den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer hatte zunächst angehalten. Da der Fußgänger aber weiter gelaufen war, fuhr der 71-Jährige nach Hause. Als ihn die Polizei dort mit dem Unfall konfrontierte, gab es seine Beteiligung sofort zu. An seinem Skoda entstand nur geringer Sachschaden.