Hohe Feinstaubbelastung in Sachsen

Sachsen kämpft seit Tagen mit hohen Feinstaubkonzentrationen. Nach Angaben des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wird der zulässige Feinstaubgrenzwert mittlerweile an fast allen sächsischen Luftmessstationen überschritten. Die hohe Luftbelastung hatte Anfang vergangener Woche mit dem Eintrag stark mit Feinstaub belasteter Luft in die gesamte Osthälfte Sachsens begonnen. Ab Mittwoch waren bereits weite Teile des Freistaates betroffen. Nach einer kurzzeitigen Entlastung am Freitag und Samstag seien die Feinstaubwerte wieder deutlich in die Höhe geklettert und hätten am Sonntag an 16 der 20 automatischen Luftmessstationen Sachsens zu Grenzwertüberschreitungen geführt. Aufgrund der windarmen Wetterlage sei ein Rückgang der Belastung in den nächsten Tagen nicht zu erwarten. Hinzu käme in den städtischen Gebieten die Belastung durch hohes Verkehrsaufkommen sowie Heizungs- und Industrieaktivitäten.