Tote Geschwisterbabys: Fallanalyse soll helfen

Schwarzenberg/Rotava – Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass in einem Schwarzenberger Müllcontainer ein toter Säugling gefunden wurde. Anderthalb Jahre später fanden Spaziergänger seinen toten Bruder in einem Straßengraben nahe der tschechischen Ortschaft Rotava. Bislang verlief die länderübergreifende Fahndung nach den Eltern ohne Erfolg. In beiden Fällen setzt die Polizei nun Hoffnungen auf eine neue Fallanalyse. Spezialisten des Landeskriminalamtes hatten die beiden Tötungsdelikte in den vergangenen Monaten genauer unter die Lupe genommen und unter anderem versucht, ein Täterprofil zu erstellen. Über die Ergebnisse wollen die Ermittler in Kürze informieren.