60 Vorschläge für „Bürgerhaushalt“

Ende September 2012 rief die Stadt Zwickau ihre Bürger auf, Vorschläge für die Verwendung von 200.000 Euro zu unterbreiten, die in diesem Jahr als „Bürgerhaushalt“ zur Verfügung gestellt werden. Nach Angaben der Stadt gingen bis Dienstag im Amt für Finanzen insgesamt 60 Ideen ein. Die Verwaltung prüft nun die eingereichten Vorhaben und erarbeitet einen Vorschlag, über den der Finanzausschuss am 5. Februar entscheiden soll. Die bestätigten Anregungen würden dann Bestandteil der Haushaltssatzung 2013 sein, die in der Stadtratssitzung am 28. Februar behandelt und beschlossen werden soll. Die Vorschläge reichen von Garderobenschränken für eine Kindereinrichtung, über den Bau eines Vereinsheims bis zur Sanierung der Sternenstraße. Die meisten Wünsche betreffen die Aufwertung von Spielplätzen oder die Sanierung von Fußwegen.