132 Millionen Euro für kommunale Straßen- und Brücken

Für die Verbesserung des Straßennetzes in den Kommunen stellt das sächsische Verkehrsministerium in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von rund 132 Millionen Euro bereit. Mit dem Geld wird unter anderem der Ausbau sowie die Instandsetzung und Erneuerung von verkehrswichtigen Straßen, Ingenieurbauwerken, Radwegen sowie die Wiederherstellung der vom Hochwasser 2010 geschädigten Infrastruktur unterstützt. Bereits begonnene Straßenbaumaßnahmen können fortgeführt und neue Projekte in Angriff genommen werden. Die Ausreichung der Fördermittel erfolgt auf Grundlage der geltenden Fachförderrichtlinien des Verkehrsministeriums. Mit der Bewilligung der Anträge wird ab sofort begonnen. Antrags- und Bewilligungsstelle ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr.