Hohe Niederlage in Schwenningen

Nach zuletzt vier Siegen in Folge haben die Eispiraten Crimmitschau am Sonntagabend beim Tabellenzweiten Schwenningen mit 1:7 verloren. Trotz guter Torchancen gelang es den Gästen nicht, die Gastgeber unter Druck zu setzen. Trotz schneller Angriffe der Wild Wings verteidigten die Westsachsen zunächst gut und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Nach Strafen gegen die Eispiraten kamen die Hausherren in der 16. Minute zur Führung. Im zweiten Abschnitt zeigte sich über weite Strecken das gleiche Bild. Die Eispiraten erspielten sich zahlreiche Gelegenheiten, konnten sie aber nicht verwerten. Diese Nachlässigkeit bestraften die Wilden Schwäne erneut in Überzahl mit zwei weiteren Treffern. Die letzten 20 Minuten brachten dann noch vier weitere Treffer für die Wild Wings, die mit der beruhigenden Führung im Rücken immer frecher aufspielten. Zahlreiche Strafzeiten gegen die Westsachsen förderten zudem die offensive Spielweise der Gastgeber. Erst beim Stand von 1:7 gelang Thomas Pielmeier der Ehrentreffer.