Weiterer Teil der Westtrasse genehmigt

Die Landesdirektion Sachsen hat am Donnerstag die Fortsetzung der Westtrasse auf Fraureuther Flur genehmigt. Die Gesamtstrecke der Neubautrasse beträgt 2,6 km. Sie beinhaltet drei neue Knotenpunkte sowie drei neue Streckenbauwerke zur Über- bzw. Unterführung der kreuzenden Verkehrswege. Bei den Streckenbauwerken handelt es sich um die Überführung der Mühlenstraße über die S 289 und die Bahngleise, die bahnparallele Überführung der S 289 über die K 9353 sowie die Talbrücke über den Lohbach. Die Weiterführung der S 289 in Richtung Neukirchen stehe unmittelbar vor dem Baubeginn. Für die „S 289 Verlegung Römersgrün“ werde derzeit die Planunterlage durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr erarbeitet.