FSV erneut Zweiter beim VEOLIA-Hallenmasters

Der FSV Zwickau hat es beim VEOLIA Hallenmasters 2013 abermals ins Finale geschafft – und nach großem Kampf erneut gegen die U 23 des 1. FC Nürnberg verloren. 5:7 hieß es nach Neunmeter-Schießen aus Sicht der Gastgeber. Zuvor hatte sich das Team um Kapitän Manuel einen packenden Kampf gegen die Franken geliefert. 40 Sekunden vor Schluss schien das Finale bereits entschieden. Mit 3:5 lagen die Gastgeber in Rückstand. In einem packenden Schlussspurt gelang dem FSV durch Marcel Trehkopf allerdings noch der Ausgleich. Grossert und Eggert konnten vom Punkt dann leider nicht verwandeln, so dass die Franken wie schon im Vorjahr (auch im 9 Meter-Schießen gegen den FSV) den Pokal mit nach Bayern nehmen konnten. Platz 3 belegte die Westsachsenauswahl, vor Schalke 04 (U 23), dem VFC Plauen und dem VfB Auerbach. Andrè Luge wurde bester Torschütze des Turniers. Einzig kleiner Wermutstropfen war die Verletzung von Norman Wohlfeld, der sich in der Auftaktpartie gegen den 1. FC Nürnberg II eine Platzwunde am Kopf zuzog und frühzeitig ausscheiden musste.