Weihnachtsfeier für wohnungslose Menschen

Seit 20 Jahren feiert die Diakonie Stadtmission Zwickau mit Wohnungslosen und einsamen Menschen Weihnachten. Rund 80 Betroffene, darunter auch Kinder, sind am Heiligen Abend in die Manufaktur der katholischen Gemeinde St. Johann Nepomuk eingeladen. Für viele ist das Abendessen die einzige warme Mahlzeit zu Weihnachten. 20 Helfer, darunter Stadtmissionsdirektor Rolf Schlagmann, stellen an diesem Tag traditionell eigene Interessen zurück, um für andere da zu sein. Der Aufruf, Geschenke für Wohnungslose in Zwickau zu packen, ist auf große Resonanz gestoßen. Kirchgemeinden und Privatpersonen haben in den letzten Tagen liebevoll geschmückte Pakete abgegeben.