Zwickauer Heizkraftwerk erhält Feinschliff

Seit Oktober erzeugt das Heizkraftwerk an der Reinsdorfer Straße umweltfreundliche Wärme. Die Anlage nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und speist zusätzlich regenerativ produzierten Strom ins Netz der Zwickauer Energieversorgung ein. Als Brennstoff nutzt das Heizkraftwerk Holzhackschnitzel aus der Forstwirtschaft und der Landschaftspflege. Der Übernahme durch den zukünftigen Eigentümer, der Heizkraftwerk Zwickau Süd GmbH & Co. KG, stehen momentan noch Nachbesserungen durch den Generalunternehmer entgegen. Die Regelung und das Zusammenspiel der einzelnen Anlagenteile muss optimiert werden, in der Biomassezuführung sind noch schallschutztechnische Umbauten erforderlich. Bis zum 31. Januar müssen die Auflagen erüllt sein. Unabhängig davon senkt die ZEV zu Beginn des neuen Jahres die Wärmepreise.

Bild: Bert Harzer