Otto weiter für Ringschluss der Mitteltrasse

Als kontraproduktiv hat CDU-Stadtrat Gerald Otto die jüngste Entscheidung des Parlaments gegen den dritten Bauabschnitt der Mitteltrasse bezeichnet. Eine Verbindung zwischen der B 175 und der B 93 entlaste nicht nur Marienthal und die Innenstadt. Wichtig sei die Trasse vor allem für den Wirtschaftsverkehr von Zwickau und der Region. Die Streichung aus dem Städtischen Verkehrsentwicklungsplan ändere jedoch nichts an der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit des Straßenbauvorhabens. Um Eingriffe in die Natur und die Schutzgüter der Bürger so gering wie möglich ausfallen zu lassen, müsse um die verträglichste Trassenführung gerungen werden, so Otto. Auch die Stadt Werdau habe ein „vitales“ Interesse an einer Verkehrsanbindung in Richtung B 93.