Ladendieb kein unbeschriebenes Blatt

Zwickau – Im Pölbitzer Kaufland nahm sich ein 30-Jähriger am Montagabend ein Rucksack aus dem Regel und verstaute darin acht Flaschen mit hochprozentigem Alkohol im Wert von 120 Euro. Ohne zu bezahlen, passierte er danach die Kasse. Als ihn der Ladendetektiv ansprach, schlug er dem 64-Jährigen mit der Faust auf den Brustkorb und flüchtete. Der Detektiv rannte hinterher, brach die Verfolgung jedoch ab, als ihn der Dieb mit einem Messer bedrohte. Der Mann ist bereits durch frühere Diebstähle bekannt. Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bislang erfolglos.