Auch 2012 hohe Investitionen im GGZ-Wohnungsbestand

Rund 5,8 Millionen Euro hat die Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau 2012 für Instandhaltung und Modernisierung des Wohnungsbestandes investiert. Ein Schwerpunkt war dabei die energetische Sanierung. Mit der Eröffnung der Wohnanlage „Mariengarten“ wurden darüber hinaus 39 moderne Wohnungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter geschaffen. Trotz zahlreicher zusätzlicher Aufgaben seien die Aufwendungen für das Kerngeschäft im Vergleich zu den Vorjahren nicht weniger geworden, so GGZ-Geschäftsführerin Maritta Freitag. Erhalt und Gestaltung des Wohnbestandes hätten auch künftig einen hohen Stellenwert in der Geschäftstätigkeit. Von besonderer Bedeutung sei dabei die demographische Entwicklung der Zwickauer Bevölkerung. Diese Herausforderung werde die GGZ auch künftig im Interesse ihrer Mieter annehmen.