Mann stellt Kerze ins Terrarium

Werdau – Eine brennende Kerze hat am Montagmorgen in einem Haus an der Alexander-Lincke-Straße beinahe eine Katastrophe ausgelöst. Glücklicherweise war die alarmierte Feuerwehr schnell zur Stelle und brachte den Brand unter Kontrolle. Wie die Ermittlungen der Polizei inzwischen ergaben, hatte ein 56-jähriger Hausbewohner ein Teelicht in sein Terrarium gestellt. Daraufhin fingen einige der Trockenpflanzen Feuer. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.