Schlechter Scherz endet mit Anzeige

Zwickau/Reinsdorf – Einen schlechten Scherz erlaubte sich Mittwochnacht ein Mann aus Reinsdorf. Der 35-Jährige rief gegen 0:30 Uhr über Notruf bei der Polizei in Zwickau an und teilte mit, dass ein Mord geschehen sei. Im Hintergrund waren noch Schreie zu hören, dann brach das Gespräch ab. Nach Einleitung der erforderlichen Maßnahmen konnte der Anrufer ermittelt werden. Dieser gab gegenüber den Ermittlern an, dass er nur sein neues Handy ausprobieren wollte. Daraufhin wurde eine Anzeige wegen Notrufmissbrauch erstattet.