Gütesiegel für Berufsorientierung der Humboldtschule

Neun sächsiche Schulen erhielten am Montag von Kultusministerin Brunhild Kurth das Qualitätssiegel für sehr gute Berufs- und Studienorientierung. Die Auszeichnung wurde bereits zum sechsten Mal verliehen. In den Genuss kamen diesmal vier Förderschulen, vier Mittelschulen und ein Gymnasium. Aus dem Regionalschulbereich Zwickau wurde die Humboldtschule mit dem Qualitiätssiegel geehrt. Damit tragen insgesamt 69 Schulen (53 Mittelschulen, 10 Förderschulen, 6 Gymnasien) dieses Zertifikat, welches fünf Jahre seine Gültigkeit behält. Nach dieser Frist müssen sich die Schulen um eine neue Zertifizierung bewerben. Bewertet werden unter anderem der Umfang der ökonomischen Bildung, die Praxiserfahrungen, Angebot und Qualität von Kooperationen mit außerschulischen Partnern sowie die Qualifikation und das Fortbildungsengagement der Lehrkräfte. Weitere Informationen gibt es unter: www.sachsen-macht-schule.de/qualisiegel