Theater trauert um Kammersänger Ekkehard Otto

Die Belegschaft des Theaters Plauen-Zwickau trauert um ihr ehemaliges Ensemblemitglied Ekkehard Otto. Der Kammersänger ist am 26. November im Alter von 84 Jahren verstorben. Otto war als Tenor von 1946 bis 1951 und in der Spielzeit 1974/75 fest am Theater engagiert. Zunächst begann der gebürtige Zwickauer als Chorsänger, kurz darauf wurde er Solist. Zahlreiche Rollen gestaltete er in dieser Zeit, aber auch danach, als er vielfach als Gast an die Spielstätte zurückkehrte. Neben seiner Tätigkeit als Sänger engagierte sich Ekkehard Otto in der Kirchenmusik und der Arbeit mit Chören. Darüber hinaus war er in Zwickau überaus gesellschaftlich präsent, als Stadtrat und ehrenamtlicher Kommunalpolitiker in verschiedenen Ausschüssen sowie in zahlreichen Vereinen. Für sein erfolgreiches langjähriges Wirken und Eintreten zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerschaft wurde dem Verstorbenen 2005 die Stephan-Roth-Bürgermedaille verliehen (Foto).