Gardeko-Brache verschwindet bis Ende März

Nach dreimonatiger Pause wird seit dieser Woche der Abriss der ehemaligen Gardeko-Fabrik an der Werdauer Straße fortgesetzt. Wie die Stadt informiert, sollen die Arbeiten bis voraussichtlich 20. März dauern. Aus diesem Grund mussten die Lutherstraße zwischen Carola- und Werdauer Straße sowie die Carolastraße im Bereich zwischen Stift- und Lutherstraße gesperrt werden. Was mit der in Privatbesitz befindliche Freifläche werden soll, ist bislang unbekannt. Die Entscheidung zum Abriss des Industriedenkmals musste im Oktober letzten Jahres getroffen werden. Grund war nach Angaben der Stadt akute Einsturzgefahr.