Kita „Martin Hoop“ macht die Forscher-Riege komplett

Als 18. und damit letzte kommunale Kindertageseinrichtung erhielt die Zwickauer KiTa „Martin Hoop“ am Dienstag die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“. In der Einrichtung konnten sich vor allem die Hortkinder für das spielerisch-wissenschaftliche Experimentieren begeistern, deshalb fand die Übergabe in der Außenstelle Hort Helmholzstraße 21 im Rahmen einer Winterferien-Forscherwoche statt. Besonders beliebt waren Experimente, bei denen es puffte und knallte. Im Kreativzimmer wurde eigens eine Forscherecke eingerichtet, in der sich die Kinder ausprobieren können. Seit 2009 beteiligt sich die Stadt Zwickau an der Bundesinitiative „Haus der kleinen Forscher“. Die ersten Plaketten erhielten im Mai 2010 die Kindertageseinrichtungen „Stadtstrolche“, „Kinderinsel Hegelstraße“, Sachsenring, Crossen und „Schatzinsel“ (ehemals Mosel). Für diese fünf Einrichtungen laufen derzeit bereits die Folgeanträge. Weitere Infos gibt es unter: www.hausderkleinenforscher.de.