Eispiraten Crimmitschau zurück in Erfolgsspur

Nach dem 3:8 vom Freitag in Landshut konnten die Crimmitschauer Eispiraten am Sonntag ihre sieben Spiele andauernde Niederlagenserie in der 2. Eishockey-Bundesliga endlich beenden. Im Sachsenderby schlugen die Dahlem-Schützlinge die Dresdner Eislöwen mit 3:1. Mit einem fulminanten ersten Drittel legten die Gastgeber den Grundstein für den Erfolg. Vor 2008 Zuschauern führten die Westsachsen nach 17 Spielminuten bereits mit 3:0. Torschützen waren Rückkehrer Esbjörn Hofverberg, Cameron Keith und Austin Wycisk. Der Anschlusstreffer der Gäste fiel in der 31. Minute. Mit dem zweiten Sieg gegen die Eislöwen in dieser Saison glichen die Eispiraten zudem die Bilanz beider Teams aus. Mit nun 50 Punkten können sich die Westsachsen in der Tabelle wieder um einen Platz verbessern und stehen nun auf dem 10. Rang.