Starke Thüringer bescheren RSC zweite Saisonniederlage

In der Rollstuhlbasketball-Bundesliga hat der RSC-Rollis Zwickau am Sonntag seine zweite Saisonniederlage einstecken müssen. In eigener Halle verloren die Muldestädter gegen das Oettinger RSB Team aus Elxleben knapp mit 64:69. Nachdem die Gastgeber zur Halbzeitpause noch mit neun Punkten in Front lagen, gaben sie das Spiel im letzten Viertel aus der Hand. In der Defense zu nachlässig und die Chancen in der Offense nicht zu nutzen wissend, mussten die Zwickauer am Ende dem Team von Ex-RSC-Trainer Josef Jaglowski den Vortritt lassen. Trotz der Niederlage bleiben die Scheffelberger auf dem 2. Tabellenplatz. Die Thüringer verbesserten sich mit diesem Sieg auf Platz vier.