Nazisymbole: Schülerin macht falsche Angaben

Crimmitschau – Die Schülerin, deren Arm und Kleidung von zwei Jugendlichen auf offener Straße mit Nazi-Symbolen beschmiert worden sein soll, hat die Polizei offenbar belogen. Ein Alibi entlastete die mutmaßlichen Täter. Unklar ist derzeit noch, ob sich die 15-Jährige die Hakenkreuze selbst beigebracht hat. Am Freitag war die Achtklässlerin mit zahlreichen Symbolen übersät in der Schule erschienen. Eine Lehrerin hatte den Vorfall bei der Polizei angezeigt. Gegenüber den Ermittlern gab das Mädchen an, tags zuvor auf dem Carolaplatz von einer 14-Jährigen und deren 17-jährigem Begleiter gegen ihren Willen beschmiert worden zu sein.