Rucksack geht in Flammen auf

Werdau – Nach einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Tetznerstraße mussten am Donnerstag vier Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vorsorglich in eine Klinik gebracht werden. Den ersten Ermittlungen zufolge, war das Feuer durch einen Rucksack auf der Herdplatte ausgelöst worden. Offenbar hatte das Gepäckstück jemand auf die heiße Kochstelle gelegt. Wie hoch der Schaden in der betreffenden Wohnung ist, blieb bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.