10 Jahre Erzgebirgsbahn

Im Chemnitzer Rathaus wurde am Donnerstag das 10-jährige Jubiläum der Erzgebirgsbahn gefeiert. Seit Januar 2002 betreibt die mittelständische Bahntochtern vier Eisenbahnlinien im westsächsischen Raum, darunter die Strecke Zwickau-Johanngeorgenstadt. Rund 200 Millionen Euro wurden in den letzten 10 Jahren von Bund und Freistaat, dem VMS und die EGB  in den Um- und Ausbau des Streckennetzes, die Installation moderner Leit- und Sicherungstechnik sowie die komplette Erneuerung der Fahrzeugflotte investiert. Rund 5.000 Fahrgäste, und damit mehr als dreimal soviel wie 2002, sind heute trotz sinkender Einwohnerzahlen in der Region täglich mit der Erzgebirgsbahn unterwegs. Seit nunmehr fünf Jahren bildet die Erzgebirgsbahn junge Leute aus. Insgesamt sechs Azubis erlernen hier gegenwärtig einen Beruf. Bisher wurden alle Auszubildenden nach Abschluss ihrer Lehre vom Unternehmen übernommen.