Alkoholisierter Baggerfahrer bringt Giebelwand zum Einsturz

Zwickau – Bei Abbrucharbeiten an einem leerstehenden Werkstattgebäude in der Kolpingstraße stürzte am Freitagnachmittag eine Giebelwand ein. Die Wand (20 Meter lang und fünf Meter hoch) stürzte auf ein benachbartes Grundstück und beschädigte ein Gartenhaus sowie einen überdachten Swimmingpool. Nach ersten Angaben beläuft sich der Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro. Bei dem 26-Jährigen Baggerführer, welcher für ein professionelles Abbruchunternehmen arbeitete, wurde ein Atemalkoholwert von 0,52 Promille festgestellt. Zur genauen Klärung des Schadensereignisses hat die Kriminalpolizei Ermittlungen wegen des Verdachts der Baugefährdung eingeleitet.