Weite Reise zum nächsten Auswärtsspiel

545 Kilometer trennen das Heimspielquartier des RSC-Rollis Zwickau von dem ihres Gegners am Wochenende. Die Wolfsberghalle in Trier wird am Samstag der Schauplatz des Duells zweier Spitzenmannschaften der 1. Bundesliga sein. Bereits am Freitag treten die Zwickauer die Reise in die viertgrößte Stadt von Rheinland-Pfalz an. Am Samstag, 14:30 Uhr, steigt dann der Hochball der Partie des derzeitigen deutschen Vizemeisters gegen den Tabellensechsten, die Immovesta Dolphins Trier. Das Team von Spielertrainer Dirk Passiwan, das mit insgesamt sechs kanadischen Spielern die wohl größte nordamerikanische Fraktion aller Teams in ihrem Kader aufweist, unterlag am letzten Wochenende gegen Play-Off-Konkurrent USC München mit 70:87. Damit rückt das Ziel der Qualifikation für die Runde der besten Vier für die Moselstädter in weitere Ferne.