FSV gewinnt in Meuselwitz

Der FSV Zwickau hat auch sein drittes Testspiel gewonnen. Beim Regionalligisten ZFC Meuselwitz setzten sich die Quade-Schützlinge am Mittwochabend mit 1:0 durch. Schütze des Siegtors war Manuel Stiefel, der kurz vor Schluss einen Foulelfmeter verwandeln konnte. Beide Mannschaften spielten recht ballsicher und ließen dem Gegner wenig Räume. Die ersten Akzente setzte der Zehnte der Regionalliga, FSV-Torhüter Wohlfeld konnte jedoch einen frühen Rückstand verhindern. Nach 20 Minuten kamen die Gäste estmals gefährlich vor das Meuselwitzer Tor. Die beste Chance hatte Maik Strobel nach 33 Minuten. Auch in der zweiten Hälfte waren die Thüringer zunächst das gefährlichere Team. Sämtliche Chancen wurden jedoch vergeben oder von Norman Wohlfeld vereitelt. Die Gäste überstanden diese Drangphase und kamen ab der 68. Minute auch wieder zu Torchancen. Als Hubert Bylicki acht Minuten vor Schluss vom Meuselwitzer Schlussmann von den Beinen geholt wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Stiefel brachte die 50 mitgereitsten FSV-Fans endlich zum Jubeln. Das nächste Testspiel bestreiten die Zwickauer am Samstag beim SC 1903 Weimar.