54-Jähriger will freiwillig ins Gefängnis

Meerane – Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens bemerkte am Samstag gegen 18.20 Uhr an einer Bäckerei auf der Seiferitzer Allee eine eingeschlagene Scheibe. Ein 54-Jähriger war in das Geschäft eingestiegen und schaute nun aus dem Fenster. Von der Polizei wurde der vermeintliche Einbrecher auf das Revier gebracht. Dort gab der Verdächtige unumwunden zu, die Scheibe eingeschlagen und darauf gewartet zu haben, entdeckt zu werden. Sein Wunsch sei es, ins Gefängnis zu kommen. Dort müsse er sich nicht um seinen Lebensunterhalt kümmern, es sei warm und es gäbe Essen. Den Wunsch konnten ihm die Beamten allerdings nicht erfüllen, denn Haftgründe lagen nicht vor. Der Mann wurde nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei dem Einbruch war ein Schaden von ca. 1.700 Euro entstanden. Ob der 54-Jährige für weitere Einbrüche im Raum Meerane in Betracht kommt, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.