Neues Landesamt für Straßenbau und Verkehr nimmt Arbeit auf

Baudirektor Rainer Förster (im Bild links) wurde am Donnerstag vom Sächsischen Verkehrsminister mit der Wahrnehmung der Geschäfte als erster Präsident des neu gegründeten Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) beauftragt. Der 57-Jährige ist bereits seit 1991 in der sächsischen Straßenbauverwaltung tätig. Zuletzt leitete der Bauingenieur das Straßenbauamt Leipzig. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat zum 1. Januar 2012 die Aufgaben des derzeitigen Autobahnamtes in Dresden sowie der fünf Straßenbauämter Bautzen, Chemnitz, Leipzig, Meißen-Dresden und Plauen übernommen. Neben der Zentrale in Dresden wird es über fünf Niederlassungen in Bautzen, Leipzig, Meißen, Plauen und Zschopau verfügen. Im gesamten LASuV sind mehr als 1100 Bedienstete tätig.