Vignetten für Tschechien werden teurer

Wer auf tschechischen Autobahnen oder Schnellstraßen unterwegs ist, muss in diesem Jahr deutlich tiefer in die Tasche greifen. Die Vignettenpreise sind am 1. Januar um durchschnittlich 20 Prozent gestiegen. Grund ist der höhere Finanzbedarf des Staates für aktuelle Straßenbauprojekte. Für die neue 10-Tages-Vignette müssen Autofahrer künftig 12,50 Euro statt bisher zehn Euro bezahlen. Der Preis für einen Monat erhöht sich von 14 auf jetzt 18 Euro und die Jahresvignette steigt um zehn Euro und kostet dieses Jahr 60, 50 Euro.