Sturmtief lässt Weihnachtsbaum umkippen

Sturmtief „Ulli“ hat in der Nacht zum Mittwoch auch die Einsatzkräfte in Südwestsachsen in Atem gehalten. Feuerwehr und Polizei mussten mehrfach ausrücken. In den meisten Fällen ließ der Sturm Bäume brechen, welche von der Fahrbahn beseitigt werden mussten. Am Dienstagabend kippte der Weihnachtsbaum auf dem Zwickauer Hauptmarkt um. Die 22 Meter hohe Rotfichte fiel auf eine freie Fläche, Schaden entstand keiner. In Wilkau-Haßlau wurden vier in der Griesheimer Straße parkende Autos von einem umgestürzten Baum beschädigt. Menschen sind nicht verletzt worden.