34.000 Euro Sachschaden nach Verfolgungsfahrt

Zwickau/ Wilkau-Haßlau – Eine Ford Focus-Besatzung flüchtete am Montagnachmittag auf der Wildenfelser Straße vor der Polizei. An der Einmündung Karl-Liebknecht-Straße überfuhr der Pkw eine rote Ampel und kollidierte mit einem Opel (Sachschaden: 8.000 Euro). In der Zwickauer Straße wurden drei parkende Autos gestreift. Hier liegt der Schaden bei 26.000 Euro. Danach war der Ford nicht mehr fahrbereit. Eine 31-Jährige und ein 30-Jähriger konnten vor Ort festgestellt werden. Zwei weitere Insassen flüchteten zu Fuß. Ein 24-Jähriger, welcher den Ford Focus bei einem Autohändler anmietete, stellte sich am Montagabend mit seiner Betreuerin im Polizeiposten Schneeberg. Vom vierten Insassen, einem 27-Jährigen, sind die Personalien bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht. Der Ford wurde sichergestellt.