Eispiraten müssen zum Sachsenderby nach Dresden

Kurz nach dem Jahreswechsel haben die Eispiraten Crimmitschau bereits am Dienstag das nächste Auswärtsspiel vor sich. Das Team von Trainer Fabian Dahlem muss ab 20 Uhr bei den Dresdner Eislöwen auflaufen. Nach der Niederlage in Ravensburg sollen nun die nächsten Zähler auf das Konto der Crimmitschauer fließen. Dabei gilt es für die Mannschaft, vor allem die gute Form der letzten Wochen weiter aufs Eis zu bringen. Mit sieben Siegen aus den letzten zehn Partien sieht die Bilanz der Eispiraten deutlich besser aus als die der Gastgeber, die im Vergleich lediglich drei Mal das Eis als Gewinner verlassen konnten. Das Team aus der Landeshauptstadt belegt derzeit nur den vorletzten Rang in der Liga und steht mit dem Rücken zur Wand. Dennoch konnten die Schützlinge von Cheftrainer Thomas Popiesch die beiden letzten Sachsenderbys mit Crimmitschau für sich entscheiden. Das soll sich am Dienstagabend ändern. Derzeit trennen beide Teams nur magere 5 Zähler. Für Crimmitschau ist mit Rang 8 ein Play-Off-Platz in Reichweite und soll mithilfe eines Sieges anvisiert werden.