1. Lange Nacht der Technik in Zwickau

Technik zum Anfassen gibt es am 20. April zwischen 18 und 1 Uhr in Zwickau. Dann steigt auf dem Campus Scheffelberg der Westsächsischen Hochschule und im August Horch Museum die erste „Lange Nacht der Technik“. Nach der Eröffnung durch die Schirmherrin der Veranstaltung, Oberbürgermeisterin Findeiß, heißt es Ausschwärmen und Eintauchen in die vielen Facetten von Naturwissenschaft, Technik und Fahrzeugbau. Im August Horch Museum werden Vorträge über sächsische Erfindungen geboten, das ADAC-Programm „Mobil mit Köpfchen“ ist da, Gymnasien und die August Horch Berufsschule präsentieren sich mit physikalischen Spielereien, Solarmobilen, Lego-Robotern und dem „Auto der Zukunft“. Aber der Besucher kann sich auch so richtig die Hände schmutzig machen und an Motoren schrauben. Auf dem Scheffelberg kann man die hochschuleigene Oldtimer-Sammlung bestaunen, moderne Labore und Rollenprüfstände aus nächster Nähe und auch die erfolgreichen Rennwagen des WHZ Racing Teams erleben. Beide Veranstaltungsorte sind per Shuttleverkehr  miteinander verbunden: Vier Busse aus der Moseler VW-Fahrbereitschaft sorgen in kurzen Abständen für Ortswechsel.