Niederlage im letzten Drittel

Einen heißen Kampf haben sich am Dienstagabend die Fischtown Pinguins und die Eispiraten Crimmitschau in Bremerhaven geliefert. Nachdem die Gastgeber im ersten Abschnitt durch zwei Powerplaytore in Führung gingen, kämpften sich die Westsachsen im spannenden Mittelabschnitt durch die Tore von Stėphane Goulet, Carlo Grünn und Marco Schütz wieder zurück ins Spiel und gingen durch Travis Martell sogar nicht unverdient in Führung. Doch im letzten Drittel standen die Gäste defensiv zu schlecht. Bremerhaven konnte das Spiel drehen und am Ende mit 6:4 gewinnen. Piraten-Keeper Joey Vollmer wurde in der 2. Drittelpause ausgewechselt und durch Sebastian Vollmer ersetzt, der an der Niederlage letztlich aber keine Aktie hatte.