Weihnachtsausstellung zeigt ungewöhnliche Schnitzfiguren

Schnitzen passt perfekt in die Weihnachtszeit. Doch viele der Figuren, die Kai Hochmuth anfertigt, sind eher untypisch für Weihnachten. Zwar finden sich unter seinen Arbeiten auch Bergmann und Engel, doch die Spezialität des Wildenfelsers sind andere Figuren: Hofnarren, Königspaare, Soldaten und Rockstars hat er schon in Holz verewigt. Seine Darstellungen geben sich sehr detailverliebt und filigran. Räumliches Vorstellungsvermögen und natürlich handwerkliches Geschick sind die Grundvoraussetzungen, um solche Kunstwerke entstehen zu lassen. Inspiriert von Abbildungen, Fotos und historischen Gemälden lässt der Schnitzer Figuren mit Persönlichkeit und charakteristischer Mimik entstehen. Noch bis 29. Januar zeigt Hochmuth seine Arbeiten im Museum auf der Burg Schönfels. Umrahmt werden die Figuren von Scherenschnitten, angefertigt von Inge-Lore Naumann.