RSC zieht ins Final-Four ein

Der RSC-Rollis Zwickau steht in der Final-Four-Runde im DRS-Pokal. Am Samstag gewannen die Muldestädter die Viertelfinalpartie gegen Ligakonkurrent Köln 99ers souverän mit 94:60 (48:28). Dabei legten die RSC-Rollis einen glänzenden Auftritt in der Halle am Bergischen Ring hin. Cheftrainerin Manuela Krause sprach hinterher sogar vom bisher besten Spiel der Mannschaft in der laufenden Saison. Gegen die Offense der Gäste fanden die Kölner in keiner Phase der Begegnung die passenden Mittel. Auch die kompakte Zwickauer Defense vermochten die 99ers nur spärlich zu durchbrechen. Eine Trefferquote von 62 Prozent und die Anzahl von 37 Rebounds sprechen dabei für sich. Das Final-Four-Turnier wird am 31. März und 1. April 2012 ausgetragen. Dort werden die RSC-Rollis nach derzeitigem Stand auf Erzrivalen RSV Lahn-Dill treffen. Das zweite Halbfinale bestreiten der USC München und das Oettinger RSB Team Thüringen.