Große Glocke wird vom Turm geholt

Erstmals seit über 500 Jahren geht die große Glocke der Zwickauer Katharinenkirche auf Reisen. Im Zuge der Restaurierung und Ergänzung des Geläuts wird die 1482 in Freiberg gegossene Glocke ins Schweißwerk nach Nördlingen gebracht. Am Donnerstag gegen 10 Uhr soll die Glocke, die zu den wichtigsten und ältesten großen Läuteglocken Sachsens gehört, mit einem Spezialkran vom Turm gehoben und verladen werden. Damit beginnt gleichzeitig ein neuer Bauabschnitt, der neben der Restaurierung der großen Glocke und der Ergänzung des Geläuts durch zwei neue Glocken nach historischem Vorbild die Instandsetzung des Turmtragwerkes beinhaltet. Die Kosten in Höhe von 399.000 Euro werden durch den Bund, das Land Sachsen, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Landeskirche gefördert. Die Glockenweihe ist für Christi Himmelfahrt 2012 geplant.