Bündnis für Demokratie und Toleranz erhält SPD-Sonderpreis

Im Leipziger Haus des Buches hat die SPD-Landtagsfraktion am Freitag zum achten Mal den Demokratiepreis verliehen. Unter dem Motto „Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit“ hatten sich in diesem Jahr über 50 Initiativen, Verbände und Einzelpersonen beworben. Ein mit 150 Euro dotierter Sonderpreis ging an das Bündnis für Demokratie und Toleranz Zwickau. Vor dem Hintergrund der furchtbaren rechtsextremen Terrorserie soll die Auszeichnung gerade jene unterstützen, die seit über zehn Jahren in Zwickau mutige Aktionen gegen Rassismus und Gewalt organisieren, heißt es in der Begründung. Die beste Strategie gegen Rechtsextremismus sei die nachhaltige Stärkung zivilgesellschaftlicher Projekte.