Erwartete Niederlage beim Spitzenreiter

Mit 7:15 unterlagen die Zwickauer Zweitliga-Wasserballer am vergangenen Samstag bei der SG Dresden. In der Partie war von Anfang an klar, dass es aus Sicht der ersatzgeschwächten Westsachsen nur um ein akzeptables Ergebnis gehen würde. Der Spitzenreiter aus der Landeshauptstadt war von Beginn an spielbestimmend und führte nach dem ersten Viertel mit 2:0. Im zweiten Viertel bauten die Dresdner ihren Vorsprung auf 6:1 aus. Danach mussten sie ihrem hohen Tempo Tribut zollen. Mit etwas mehr Wurfglück hätten die Gäste die Begegnung noch einmal spannend machen können. So stand es nach dem drittel Viertel 11:4. Im Schlussviertel wurde der SV 04 durch die Herausstellung von Marc Moek und Franz Czerner weiter geschwächt. Martin Reinhard kam nach langer Krankheit zum Einsatz, aber auch er konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.